Depression bewältigen - Tag 3

Mein dritter Tag in der Klinik. Und meine erste Wachtherapie letzte Nacht. Heute Morgen gegen 5 Uhr ist die Betreuerin kurz in die Küche gegangen. Da habe ich mich kurz hingelegt um ein wenig die Augen zu schließen. Leider bin ich dabei eingeschlafen. Und die Betreuerin hat mich nicht wach bekommen. Sodas ich das gemeinsame Frühstück verpasste und auch die Gesangstherapie. Eilig lief ich zur Körpertherapie und machte danach einige meditative Entspannungsübungen. Dann aß ich eine Kleinigkeit zum Frühstück. Ehe ich mich damit auseinandersetzte, warum es mit der Wachtherapie nicht richtig funktionierte. Nach dem Mittagessen folgte der therapeutische Spaziergang. Dabei wollte ich doch joggen gehen. Nur, bei fast 40 Grad geht das nicht. Ich fragte mich, ob Usein Bolt im Hochsommer läuft. Gegen 15 Uhr folgte die Kaffeetafel. Als die Kaffeetafel beendet war, erhielt ich die Nachricht, das mein Wunsch sich nicht erfüllen würde. Angel würde dieses Jahr nicht wiederkommen. Leider einerseits. Ich finde es schade, das er nicht zurückkommt. Dafür werde ich neue Leute Kennenlernen. Welche aus Kanada, USA und einen aus China. Das ist echt krass. Ich freue mich irgendwie tierisch sie Kennenlernen. Dies wird allerdings noch dauern, dafür muss ich erst hier raus. Nur wird das noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Worüber ich mich heute noch freue, ist, das ich es trotz meines Verschlafens geschafft habe, an sämtlichen Programmen teilzunehmen. Dafür, das ich die Wachtherapie letzte Nacht nicht richtig beendete, muss ich das heute machen. So meine Therapeutin. Na super. Muss das sein? "Tierquälerei", dachte ich mir da nur. Was sein muss, muss sein. Ich weiß. Hoffentlich schaffe ich es, heute Nacht und den ganzen Tag wachzubleiben. Wünscht mir Glück!

1.7.15 23:20

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen